Teckentrup überarrbeitet Gesamtkommunikation

Kommunikationsdesign 4.0 spart 50% Abstimmungsaufwand ein.

Das Unternehmen „Teckentrup“ ist einer der bundes- und europaweit führenden Hersteller von Sicherheitstüren, Industrie und Garagentoren. Die Produkte weisen aufgrund ihrer technischen Normierung eine hohe Vergleichbarkeit auf. Deshalb ist es sinnvoll, sie mit attraktiven Add-ons auszustatten, um eine höhere Markentreue zu generieren.

Relaunch Gesamtauftritt digital &print

Herausforderung

Das im Türen- und Industrietorsegment etablierte Unternehmen unterzieht sich mit Hilfe der Kommunikationsagentur Primiere aus Hannover einem intensiven Unternehmensrelaunch. Zentrales Instrument für die Überarbeitung der externen Kommunikation ist ein über 150 Seiten umfassendes Design-Manual für digital und print, um auch die visuellen Rahmenbedingen im Ausland vorzugeben.

Strategie

Der Relaunch wurde in mehrere Bauabschnitte zerteilt, um im laufenden Tagesgeschäft die Reibungsverluste so gering wie mögliuch zu halten. Im Rahmen des Kommunikationsdesigns 4.0 von Primiere wurden Incopy-Prozesse und vollautomatisierte Katalogmanagementprozesse eingeführt. Diese erleichtern den Abstimmungsprozess im Sprachenmanagement und reduzieren den Abstimmungs- und Qualitätssicherungsprozess um bis zu 50%.

Kommunikationsaufgabe

Relaunch von 3 Hauptkatalogen für Garagentore, Sicherheitstüren und Industrie-Sectionaltoren in 26 Fremdsprachen auf einen Zeitrum von 18 Monaten.

Lösung

Mittels Incopy wurde ein neues Katalogmanagement ohne PIM-System implementiert.

Ergebnisse

Nach erfolgreicher Umsetzung der Masterdokumente inklusive Corporate Design Manual konnten die Ressourcen um 30% eingespart und Qualität im Übersetzungsprozess um 40% erhöht werden .

Zurück zur Übersicht